Search
Languages

Bourns stellt kombinierten Lenkwinkel-Drehmoment-Sensor für elektrische Servolenkungen (EPAS) vor

Riverside, Kalif., 10.Mai 2011 - Bourns, Inc., ein führender Hersteller und Zulieferer elektronischer Bauteile, hat heute einen kombinierten Lenkwinkel-Drehmoment-Sensor für elektrische Servolenkungen (EPAS) und andere Fahrzeugsysteme vorgestellt. Der neue kombinierte Sensor bietet Drehmoment- und Lenkwinkelmessungen in nur einem Gehäuse und ersetzt so zwei separate diskrete Sensoren. Dadurch können signifikante Platz- und Kosteneinsparungen realisiert werden. Der kombinierte Sensor basiert auf der wickelfederlosen Halleffekt-Sensortechnologie (HE) von Bourns und nutzt den Fahrerinput zur Messung des Lenkwinkeldrehmoments bei gleichzeitiger Umwandlung der Drehgeschwindigkeit und -richtung des Lenkrads. Der Drehmomentanteil des Sensors wurde EPAS-spezifisch ausgelegt, während das Lenkwinkelsignal in einer Vielzahl von Fahrzeugsystemen, einschließlich Fahrdynamikregelung (ESC), intelligenten Frontbeleuchtungssystemen (AFLS), Navigationssystemen und Parkhilfesystemen verwendet werden kann.

"Bourns liefert bereits seit 14 Jahren bewährte Lenkwinkel- und Drehmomentsensoren und stellt sich auf der Basis dieser Erfahrung seiner Verpflichtung zu stetiger Innovationsbereitschaft", sagte Johneric Leach, Produktlinienmanager für Lenk- und Fahrzeugstabilitätssensoren bei Bourns. "Mit dem Einsatz dieser Erfahrung, Technologien in nur einem Funktionsgehäuse zu kombinieren, demonstrieren wir unseren Innovationsgeist. Darüber hinaus hat Bourns maßgeblich in umfassende Versuche und Test investiert, um sicherzustellen, dass dieses Produkt die Kundenanforderungen und die Anforderungen an die Fahrzeugtechnik der nächsten Generation erfüllt".  

Bourns bietet gemäß Kundenanforderungen verschiedene Varianten seiner neuen kombinierten Lenkwinkel-Drehmoment-Sensoren an. Zu den Varianten gehören je nach Redundanzbedarf Einkanal- und Zweikanal-Lösungen für den Drehmomentanteil. Außerdem unterstützt der Lenkwinkelsensor inkrementale und absolute Messungen. Der neue Bourns® Sensor eignet sich für an der Lenksäule oder am Rack montierte EPAS. Für am Rack montierte Anwendungen wurde der kombinierte Sensor so ausgelegt, dass er Temperaturen von -40 bis +125 °C standhält. Die neue Einrichtung unterstützt den Lenkwinkelsensor-Ausgang im CAN-Format zusätzlich zu einem analogen Drehmoment-Signal. Der Drehmoment-Sensor kann auch so konfiguriert werden, dass er CAN-, analoge, PAS4-, PSI5- und PWM-Ausgänge unterstützt.

Bourns bietet seinen kombinierten Lenkwinkel-Drehmoment Sensor einer ausgewählten Kundengruppe an. Aktuell läuft die Produktvalidierung in Zusammenarbeit mit zwei der weltweit größten EPAS-Lieferanten.

Über Bourns

Bourns, Inc. ist ein führender Hersteller und Zulieferer von Positions- und Geschwindigkeits-Sensorik, Schutzabschaltungslösungen, magnetischen Komponenten, Mikroelektronikmodulen, Schalttafelsteuerungen und Widerstandsprodukten. Mit Hauptverwaltung in Riverside, Kalifornien beliefert Bourns eine Reihe von Märkten, einschließlich Automobilbranche, Industrie, Haushalt, Kommunikation, nicht-lebenserhaltende medizinische Unterstützungstechnik, Audio sowie viele andere Marktsegmente. Weitere Firmen- und Produktinformationen sind erhältlich auf www.bourns.com.

Bourns® und das Bourns-Emblem sind eingetragene Warenzeichen von Bourns, Inc. und dürfen nur mit Genehmigung von Bourns und nur mit ordnungsgemäßer Anerkennung öffentlich verwendet werden. Andere aufgeführte Namen und Marken sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer.

Agenturkontakt:
Annette Keller
Keller Communication
(949) 947-7232
annettekeller1984@gmail.com
Firmenkontakt:
David Scofield
Bourns, Inc.
(951) 781-5054
david.scofield@bourns.com
Please take a quick survey
Web Umfrage  
Opt out

Bourns Web Umfrage

Bitte beantworten Sie so viele Fragen wie möglich, wobei 1 gar nicht zutreffend und 5 sehr zutreffend ist.
Wie leicht war es, den gewüschten Inhalt zu finden?
Wie zufrieden waren Sie mit dem Inhalt?
Hat es länger oder kürzer als erwartet gedauert, den gewünschten Inhalt zu finden?
Wie wahrscheinlich ist es, dass Sie unsere Website an einen Freund oder Kollegen weiter empfehlen werden?